David Orlowsky Trio: Noema

Was David Orlowsky außergewöhnlich und herausragend beherrscht, ist die "Stimme" der Klarinette. "Er lässt sein Instrument erzählen, spricht auf ihm, lässt es lachen, schluchzen und sanft spotten. Er kann mit der Klarinette meditative Gelassenheit vermitteln und ohne Übergang glitzernde Fröhlichkeit auf das Publikum überspringen lassen." (Dresdner Neueste Nachrichten). Als 16-jähriger wurde David Orlowsky von dem weltberühmten Klezmer-Klarinettisten Giora Feidman entdeckt und inspiriert. Seitdem lässt ihn der Klezmer nicht mehr los - als musikalischer Ursprung, von dem ausgehend er mit seinem Trio Klezmorim nach und nach einen eigenen Musikstil entwickelt hat. Nicht umsonst bedeutet "Noema", der Titel seines neuen Albums, "Grundgedanke". Gemeinsam mit Kontrabassist und Komponist Florian Dohrmann und Jens-Uwe Popp an der Gitarre erfindet David Orlowsky eine geniale und mitreißende Mischung aus Klezmer, Klassik und Jazz.

  1. Philomelos (Florian Dohrmann)
  2. Anderland (David Orlowsky)
  3. Noema (David Orlowsky)
  4. Balkanplatte (Florian Dohrmann)
  5. Mexico (Ralph Abelein)
  6. Ultimate Bulgar (Florian Dohrmann)
  7. Feather (David Orlowsky)
  8. Mazeltov (Trad./Arr. Klezmorin)
  9. Der Schelm (Florian Dohrmann)
  10. Hora (Trad./Arr,. Klezmorin)
  11. Szep Nö (Frank Wekenmann)
  12. Lehavi Barosh (Florian Dohrmann)
  13. Luná (Florian Dohrmann)
  14. Lácrima (Florian Dohrmann)
  15. Kelim Zemer (Florian Dohrmann)
17,99  inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück

RIMPO Tonträger Logo

Ihr Warenkorb ist leer.